• Hopfareisser 1
  • Hopfareisser 2
  • Hopfareisser 3

Über uns

Auf dem Heimweg vom Oktoberfest 2004 waren sich die drei jungen Musikanten Rainer, Josef und Anton einig: „Ja, auch wir wollen im Bierzelt Musik machen“!

Schon eine Woche drauf fanden sich 5 junge Burschen im Klier-Keller zusammen und bald wurde klar, wohin die Reise gehen sollte. Nach eifriger Suche im befreundeten Musikerkreis war dann die Anfangsformation geboren. Schon bald darauf fingen 9 eifrige Musikanten an zu proben. Schnell wurde aus Spaß Ernst und der erste Auftritt, eine Weihnachtsfeier in Freising, stand vor der Tür. Zu diesem Auftritt mussten die teils sehr jungen Musikanten noch von den Eltern gefahren werden und sie trafen dort noch ohne Gruppenname ein.

Knapp zehn Minuten vorm Auftritt entstand in einer kurzen, lustigen Diskussion der mittlerweile bekannte Name „Holledauer Hopfareisser“. Mit der Zeit kristallisierte sich ein eigenständiges Profil heraus und die ersten Auftritte kamen.

Aufgrund von Beruflich sowie schulischen Gründen veränderte sich das Gesicht der Holledauer Hopfareisser. Mittlerweile sind die Jungs und Mädels eine Formation von bis zu 12 Musikanten die von Nandlstadt bis Mainburg über Moosburg beheimatet sind. Alle haben ihr Instrument von klein auf erlernt und die meisten brachten Orchester- sowie Militärmusikerfahrung mit.

Heute sind die Hopfareisser bekannt aus Funk- und Fernsehen und sorgen auf vielen Festen im In- und Auslaund mit ihrer spritzigen und lebhaften Musik für den guten Ton. Für ihr Engagement auf dem Gebiet der Volksmusik sowie im sozialen Bereich erhielten sie den Kulturförderpreis.

Dies nahmen die Hopfareisser zum Anlass, die mittlerweile legendäre Benefizveranstaltung „Oafach aufgspuid, zwoafach ghoifa“ ins Leben zu rufen, mit der sie mittlerweile 24.500 € für das Kinderhospiz Sankt Nikolaus erspielten.